Nationale Projekte des Städtebaus

Navigation und Service

Scheer Neue Mitte – Sanierung des ehemaligen Adelspalais

Die Visualisierung zeigt einen Innenhof umrandet von hohen Mauern. Über dem Eingang in die Mauer steht „Kulturhaus“. Im Hintergrund ein historisches Gebäude.
Land
Baden-Württemberg
Stadt-/Gemeindetyp
Landgemeinde
Einwohnerzahl
2.498
Projektlaufzeit
Seit 2019
Projektkosten
6.754.000 €
Bundesmittel
3.353.000 €
Kommunale Mittel
2.181.000 €
Weitere Mittel
1.220.000 €

Mit dem Umbau und der Erweiterung des historischen Gebäudes mit seiner wechselvollen Nutzungsgeschichte von adligen bis zu bäuerlichen Zwecken entsteht ein multifunktionales Impulsprojekt im ländlichen Raum, das der Kleinstadt eine neue funktionale Mitte geben soll.

Der 1787/89 errichtete "Fruchtkasten" in Scheer war ursprünglich ein Adelspalais der Thurn und Taxis, das zwischenzeitlich als Vorratshaus genutzt wurde. Das Gebäude soll nun zentraler Baustein eines gemischt genutzten Komplexes für Kultur und Museum sowie dem Anbau einer Sporthalle werden. Das Gebäude ersetzt funktional die alte, mittlerweile abgerissene Mehrzweckhalle und ergänzt diese mit verschiedenen Nutzungen und Angeboten. Das Gesamtvorhaben gliedert sich in mehrere Teilbereiche, die mithilfe von unterschiedlichen Fördergebern finanziert werden.

Im Bundesprogramm werden im Wesentlichen die Sanierung und der Ausbau des Kerngebäudes (des "Fruchtkastens") umgesetzt. Es wird künftig durch die Sporthalle und den freiraumplanerisch gestalteten Außenbereich ergänzt. Über eine Brücke wird eine direkte fußläufige Verbindung über die Donau zum ca. 300 Meter entfernten Marktplatz hergestellt. Ein solches Mehrzweckzentrum soll die Ortsmitte städtebaulich aufwerten und das über längere Zeit leer stehende Denkmal wieder in Wert setzen.

Alle Projekte

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Erlauben