Nationale Projekte des Städtebaus

Navigation und Service

Gera Revitalisierung des ehemaligen Kaufhauses Tietz

Aufnahme aus dem Innenraum eines leerstehenden Kaufhauses. Durch eine große verglaste Kuppel werden die leeren Verkaufsflächen beleuchtet.
Land
Thüringen
Stadt-/Gemeindetyp
Mittelstadt
Einwohnerzahl
93.125
Projektlaufzeit
Seit 2020
Projektkosten
8.411.136 €
Bundesmittel
5.800.000 €
Kommunale Mittel
644.444 €

Das 1882 als erstes Kaufhaus des späteren Warenhauskonzerns Tietz eröffnete und seit 20 Jahren leer stehende Baudenkmal soll mit Rücksicht auf die bestehende Struktur für eine Mischung aus öffentlichen Nutzungen, Bildung und Handel revitalisiert werden, um einen Impuls für die Entwicklung des umliegenden Quartiers zu geben.

Das ehemalige Kaufhaus, das im Rahmen einer Gesamtstrategie als Keimzelle einer zeitgemäßen urbanen Quartiersentwicklung revitalisiert werden soll, war 1882 das erste Gebäude des späteren Warenhauskonzerns Tietz (Hertie). Zahlreiche Merkmale der Architektursprache, die eigens für diesen neuen Typus des Verkaufskonzepts entwickelt wurden, sind – überformt von mehreren Zeitschichten und Nutzerwechseln – in Gera noch erhalten. Der Kaufhausbau, der seit 2000 nicht mehr als solcher genutzt wird, ist daher für die Stadt ein bedeutendes Denkmal. Der Leerstand ging mit einem Trading-down-Effekt in der ehemaligen Geraer Haupteinkaufsstraße "Sorge" einher, sodass dieser innerstädtische Bereich vom Sanierungsstau gezeichnet ist. Die Bevölkerung fühlt sich mit dem Kaufhaus stark verbunden und erwartet, es wieder in authentischer Pracht erleben zu können.

Mit der Sanierung sollen wesentliche Bereiche durch öffentliche Nutzungen wieder allen Menschen zugänglich gemacht werden. Auch an das eng mit der Stadtgeschichte verwobene jüdische Erbe von Hertie soll prominent angeknüpft werden. Der Erhalt des identitätsstiftenden baukulturellen Erbes sowie dessen Neunutzung sollen die Akzeptanz für eine Neuordnung und bauliche Entwicklung des Quartiers stärken, die langfristig zu einer Belebung der Innenstadt führt.

Alle Projekte

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Erlauben